JCNetwork Days 2016

Freitag

Die JCNetwork Days 2016 in Stuttgart starteten für die Vorstandsmitglieder mit einem leckeren Frühstück im A&O Hotel. Die Mitglieder der studentischen Unternehmensberatungen aus ganz Deutschland mussten ja schließlich viel Kraft für den bevorstehenden Tag tanken. Das Programm startete um 9:00 Uhr mit der Vorstandsrunde, in der viele interessante Themen besprochen wurden. In der Zwischenzeit trafen die ersten Junior Consultants an der Uni Stuttgart ein. Natürlich wurde jeder einzelne mit wichtigen Informationen, sowie einem Stadtbahnticket und dem persönlichen Programm begrüßt.
Danach ging es für alle gemeinsam in die Mensa der Universität, um dort zu Mittag zu essen und sich unter die Leute zu mischen. Nach dem Mittagessen startete der spannende Teil der JCNetwork Days – der erste Workshop. Unternehmen wie Porsche Consulting, MLP und DHL Consulting stellten uns die verschiedensten Workshops zur Verfügung, sodass für jeden Junior Consultant etwas dabei war. Parallel liefen auch einige interne Workshops von Studenten für Studenten. Nach so viel Input war erst einmal Zeit für eine Pause: In der Mensa der Universität Stuttgart wurde gemeinsam zu Abend gegessen und dann ging es für alle zum Haus der Wirtschaft, wo die JCN Days offiziell eröffnet wurden. Die Location stand für den Rest des Abends als Firmenkontaktlounge zur Verfügung, das kann man sich vorstellen wie eine kleine Messe mit Ständen von Unternehmensberatungen. Ob UMS, Accenture oder TWT – jedes Unternehmen stand mit vielen Beratern zur Verfügung und gab uns die Chance es näher kennenzulernen. Für alle die noch Lust darauf hatten das Stuttgarter Nachtleben kennenzulernen ging es danach noch weiter in den Club „Pure“. In einer separat gemieteten Lounge feierten die Junior Consultants den erfolgreichen Tag und ließen den Abend ausklingen.

Samstag

Trotz eines langen und großartigen Abends, ging es am nächsten Morgen auch schon wieder früh weiter mit unserem Programm. Nach dem Frühstück haben sich die Junior Consultants auf den Weg zur Uni Stuttgart gemacht, um dort an interessanten und sehr lehrreiche Workshops teilzunehmen, die von verschiedenen Unternehmen angeboten wurden.
Anschließend gab es ein Stärkung in der Mensa, währenden dem man sich ein weiteres mal mit den Unternehmensvertretern austauschen konnte, oder auch andere Junior Consultants kennenlernen konnte. Von dem Buffet waren alle sehr begeistert, an dieser Stelle ein Dankeschön an den Caterer.
Am Mittag gab es dann weitere beeindruckende Workshops, an denen unsere zukünftigen Consultants teilnehmen konnten. Aber nicht nur Unternehmensvertreter haben unsere angehenden Consultant weitergebildet, es wurden auch Workshops angeboten, die von Studenten für Studenten geleitet wurden.
Es wurde außerdem eine Tour durch Stuttgart angeboten, dabei konnten unsere Gäste aus den restlichen Teilen Deutschlands unser wunderschönes Stuttgart begutachten. Es ging unteranderem zur Wilhelma, zu den Zielen gehörten aber auch Geheimtipps, wie die Eisdiele Pinguin am Eugensplatz.
In der Mensa der Uni Stuttgart gab es Abendessen, dabei konnten die Junior Consultants, neben dem leckeren Essen, ihre Erfahrungen austauschen, sei es in Hinsicht auf die Unternehmensberatung oder auch auf die verschiedenen Studiengänge.

Nach einem langen Tag, an dem jeder einzelne tolle und informative Erfahrungen gesammelt hat, bereiteten sich alle für das Abendprogram vor. Hierzu wurde der Club Paris gemietet, sodass wir unsere eigene 20er Jahre Motto Party feiern konnten. Die Männer waren stilsicher angezogen wie bei “The Great Gatsby” und die jungen Damen hatten schöne Kleider an, die von Perlenketten und Federboas umschmückt wurden. Eine Fotobox stand zur Verfügung, um dieses großartige Event auf Bildern festzuhalten.

Sonntag

Die 29. JCNetwork Days wurden am Sonntag mit der obligatorischen Mitgliederversammlung abgeschlossen. Als Veranstaltungsort diente der in unmittelbarer Nähe zum A&O Hostel gelegene UFA Palast.
Um dem Kinoflair gerecht zu werden, wurden die Junior Consultants im Saal mit reichlich gratis Popcorn begrüßt. Die MV startete nach einer kurzen Verzögerung und einer langen Agenda. Punkte waren u.a. die Wahlen für gleich fünf Vorstandsämter des JCNetwork sowie die Restrukturierung des CJC, das zukünftig höhere Anforderungen an alle Junior Consultants stellen wird.
Nach ausführlichen Diskussionen über alle offenen Punkte sowie den Wahlen wurde die MV nach etwas über svier Stunden mit einem ausführlichen Applaus für die aus dem Amt scheidenden Vorstände des JCNetwork e.V. beendet, die im vergangenen Jahr eine überdurchschnittlich gute Arbeit geleistet haben.

Wir danken allen JCs für die spannenden Tage und freuen uns auf die nächsten JCNetwork Days vom 18. – 20. November bei AtM Consultants e.V. in Kaiserslautern.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

top